Jetzt die elektrische Hundebürste entdecken!

Hund entfilzen mit der Hundehaarbürste FurWonder

Verfilzungen im Hundefell entstehen häufig und sind sowohl für den Vierbeiner als auch den Besitzer/in lästig. Probleme treten dabei nicht nur während des Fellwechsels auf. Gerade bei Hunden mit sehr feinen Wollhaaren verhaken sich diese ineinander und bilden dann Knoten, die im Laufe der Zeit fester und damit schwerer zu lösen sind. Deshalb ist es wichtig, den Hund mit einer Hundehaarbürste zu entfilzen.

Ungelöste Verfilzungen im Hundehaar:

 

•    können großflächige Filzplatten entstehen lassen
•    sorgen für eine nicht mehr ausreichende Belüftung der Haut 
•    führen zu einer Ansammlung von Bakterien sowie infolgedessen zu 
•    juckenden Ekzemen.

Hund entfilzen & vorbeugen

Damit diese Folgen gar nicht erst entstehen, nutzen Sie die leistungsstarke FurWonder zum Hund entfilzen. Mit dieser praktischen Hundebürste führen Sie auf einfache Art und Weise eine gründliche Entfernung der Unterwolle durch. Gleichzeitig werden abgestorbene Hautpartikel entfernt und der Hund massiert. Sie können sich durch eine regelmäßige Pflege über seidig weiches und glänzendes Fell bei Ihrem Vierbeiner freuen.

Während andere Hundehaarbürsten auf das reine Kämmen und Bürsten ausgelegt sind, kann die FurWonder mehr: die eingebaute Sicherheitselektronik lässt den Motor sofort stoppen, falls sich das Bürstenband einmal verhakt. So kommt es nicht zu lästigem Ziepen oder Ausreißen von Haaren.

Des Weiteren überzeugt die elektrische Haarbürste FurWonder mit einer praktischen und sauberen Lösung für ausgekämmte Haare: dem Staubsaugeranschluss, welcher sofort alle ausgekämmten Haare einsaugt.

 
 

Wie entfilze ich meinen Hund richtig?

fragen-zu-furwonder.jpg

Möchten Sie Verfilzungen aus dem Hundefell entfernen, bemühen Sie sich zuerst um eine entspannte Atmosphäre. Sie können Ihren Hund festhalten oder auf einen Tisch stellen. Durch diese Position, die der Hund bereits vom Tierarzt kennt, ist das Kämmen von allen Seiten einfacher und Sie müssen sich nicht hinunterbeugen.

Mit der elektrischen Hundefellbürste haben Sie weniger Kraftanstrengung und schonen Ihre Gelenke. Darum eignet sich die FurWonder auch hervorragend für Menschen, die durch eine Arthrose eingeschränkt sind. Durch eine regelmäßige Nutzung gehören herumfliegende Haare und Hautpartikel der Vergangenheit an.

Besitzt das Fell Ihres Hundes bereits starke Verknotungen durch zu viel Unterwolle, ist eine Pflege mit einer herkömmlichen Handbüste schwierig. Mit der elektrischen Fellbürste FurWonder ist ein schonenderes Auflösen der Verfilzungen dagegen möglich.

 

Setzen Sie die FurWonder an und führen Sie die Bürste durch das Fell. Sparen Sie Zeit und Kraft durch die Zuhilfenahme unserer elektrischen Hundebürste. Überschüssiges Unterfell sowie Verfilzungen werden sanft entfernt. Ruckartiges Ziepen wird durch die speziellen Bürstenbänder vermieden. Für die unterschiedlichen Fellstrukturen stehen Ihnen verschiedene Bürstenkassetten zur Verfügung.


Hat sich Ihr Hund an einen Staubsauger und deren Geräusche bereits gewöhnt, nutzen Sie den praktischen Adapter für die FurWonder und saugen Sie in einem Arbeitsgang die ausgekämmten Haare einfach auf.

Wie oft muss ich meinen Hund kämmen?

Für ein seidiges Fell ist eine tägliche Fellpflege durch Bürsten und Kämmen empfehlenswert. Befindet sich Ihr Hund gerade im Fellwechsel, ist die Fellpflege zu intensivieren. Einmal pro Woche muss dann mit einer speziellen Hundehaarbürste die Unterwolle entfernt werden. Gerade langhaarige und glatthaarige Rassen bedürfen einer regelmäßigen Pflege, damit sich keine Verfilzungen entwickeln.

FurWonder_2074_mint-kabel.jpg
lupe-furwonder.png

Automatischer Stop bei Widerstand

lupe-furwonder.png
lupe-furwonder.png

Biegsame Borsten

vermeiden Verletzungen

lupe-furwonder.png

Austauschbare Bürstenkassetten

in den Stärken: Soft/Intensiv, Medium und Massage

lupe-furwonder.png
lupe-furwonder.png
 

Mit der FurWonder können Sie für einen angenehmen Massage Effekt sorgen. So profitiert Ihr Hund nicht nur von einem glänzenden Fell und einer besseren Hautdurchblutung, sondern einer extra Portion Zuwendung.

Damit es gar nicht erst zu Verfilzungen kommt

Verfilzungen im Hundefell – und gerade in der Nähe der Haut – sind eine Herausforderung für Mensch und Hund. Doch der schnelle Griff zur Schere, um den einzelnen Verfilzungen oder Filzplatten radikal entgegenzutreten, ist nachweislich nicht zu empfehlen. Erstens ist das Verletzungsrisiko hoch und zweitens erfordert es eine Menge Geduld, um mit einem Schneidwerkzeug einzelne Verfilzungen herauszuschneiden. Oft verändert sich die Fellstruktur und fahle Farbnuancen in der Fellfarbe führen zu einer unschönen Optik.


Hier helfen nur vorbeugende Maßnahmen, die sicherstellen, dass das Fell Ihres Hundes vor Verfilzungen verschont bleibt:


1.    Tägliches Bürsten (mit Kamm, Bürste oder speziellen Pflegeprodukten), um Schmutz, abgestorbene Hautpartikel und lose Unterwolle zu entfernen.
2.    Kleinere Knötchen dabei sanft lösen. 
3.    Das eventuell vorgesehene Hundebad erst nach dem Kämmen des Hundefells durchführen, da Wasser Verknotungen im Haar noch verstärkt.

 

KONTAKT

Danke! Die Nachricht wurde gesendet.

Alle mit einem * markierten Felder müssen ausgefüllt werden. Weitere Information zur Verwendung der Daten bei furwonder/petyphoria finden Sie hier.